Chronik

Die Ortsfeuerwehr Schwei wurde von 24 Bürgern am 8. Februar 1929 gegründet. Bis 1934 leitete „Hauptmann“ Hermann Menze diese Wehr. Ein alter Pkw diente zunächst als Feuerwehrfahrzeug.Während des 2. Weltkriegs wurde Die Schweier Wehr, als eine der wenigen aufrecht erhalten. Dies ist aber nur dem Einsatz von 14 Schweier Frauen zu verdanken, die 1943-1954 einsprangen.

Nach dem 2. Weltkrieg musste sich die Schweier Wehr mit einem Spritzenwagen der Marke „Hansa-Lloyd“ von der Freiwilligen Feuerwehr Rodenkirchen behelfen. Erst 1960 erfolgte die erste echte Neuanschaffung, ein Löschgruppenfahrzeug (LF 8), das 1979 durch ein mittelschweres Fahrzeug ersetzt wurde. 2004 wurde dieses Fahrzeug erneut getauscht gegen ein LF 10/6, um den immer weiter steigenden Aufgaben gerecht zu werden und sicher beim Einsatzort anzukommen. Die Wehr besitzt seit 1974 außerdem ein Tanklöschfahrzeug (TLF 8/18 s), das 1998 seinen Dienst beendete und durch ein TLF 8/18 ersetzt wurde. Hinzu kommt noch ein Mannschaftstransportwagen (MTW), ein Heuwehranhänger (HWA) und ein Lichtmastanhänger.

Das 1929 erbaute Feuerwehrhaus mit Wohnung wurde 1952 durch einen Trockenturm, 1972 durch einen Schulungsraum und 1974 durch den Anbau von 2 Fahrzeugboxen erweitert. Bei den Bauarbeiten haben die Kameraden tatkräftig zugepackt.

Am 12. Februar 1989 konnte den Kameraden ein neues Feuerwehrhaus übergeben werden, da das alte Gebäude für die ständig wachsenden Anforderungen an die Feuerwehr und ihre Ausrüstung nicht mehr ausreichend war.Die 36 Mann starke Wehr, die seit 1974 der Feuerwehr der Gemeinde Stadland angehört, ist also gut ausgerüstet. Im Laufe der Jahre stand die Wehr unter Leitung von:
  • Diedrich Bohlmann (1934-1935)
  • Gustav Gagelmann (1935-1945)
  • Folkert Lüers (1945-1953)
  • Gustav Gagelmann (1953-1961)
  • Jacob Rick (1961-1964)
  • Hans Ehlers (1964-1972)
  • Rudolf Bookmeyer (1972-1978)
  • Klaus Klinkenberg (1978-2000)
  • Jürgen Hahn (2000-????)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.